• Current

Diagnostik / Screening

bleistift mit glühbirne oben - lernen stock-fotos und bilder

Diagnostik

Der „Legasthenietest“ besteht aus der Anwendung eines Rechtschreibtests, Lesetests und Intelligenztests. Der „Dyskalkulietest“ besteht aus einem Rechentest und Intelligenztest. Zur weiteren Abklärung wird ein ausführliches diagnostisches Gespräch mit den Eltern geführt.

Zur Überprüfung der Rechtschreib- und Lesekompetenz / Rechenkompetenz gibt es verschiedene Testverfahren. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass aktualisierte und standardisierte Verfahren verwendet werden.

Es sollte ein Gutachten über die durchgeführten Tests erstellt werden. Hieraus  sollte hervorgehen welcher Prozentrang der Schüler/die Schülerin erreicht hat (quantitative Analyse). Zusätzlich sollte eine qualitative Fehleranalyse durchgeführt werden. Der Prozentrang sagt aus, wie viel Prozent der Vergleichsgruppe bei einem Test schlechter bzw. besser abgeschnitten hat als der Proband. Ein Prozentrang von 15 bedeutet dann z.B., dass 15% der Vergleichsgruppe in der Eicheuntersuchung schwächere oder gleiche Leistungen gezeigt haben wie der Proband oder umgekehrt, dass 85% höhere oder gleiche Leistungen in diesem Test erreicht haben.

Prüfung des Intelligenzniveaus

Auch hier gibt es verschiedene Testverfahren. Der Intelligenztest sollte bei Kindern und Jugendlichen mit Rechtschreibproblemen weitestgehend sprachfrei sein. Die Prüfung der Intelligenz ist bedeutsam, um abzuklären, ob es sich um ein spezifisches Versagen in einem Bereich oder um eine allgemeine Leistungsüberforderung handelt.

Zudem bietet der Intelligenztest eine genauere Testbeobachtung des Probanden.

 

Welche Tests führt der FörderZirkel durch?

Überprüfung der

Testart

Testname

Rechtschreibfähigkeit

normierter Rechtschreibtest

DRT, SLRT-II, WRT, HSP

Lesefähigkeit

normierter Lesetest

SLRT-II, ZLT

Rechenfähigkeit

normierter Rechentest

ERT, DEMAT

phonologischen Bewusstheit

Früherkennung

BISC, DP

Intelligenz

Intelligenztest

CFT1-R, CFT 20-R

psychischen Befindlichkeit

klinischer Test

AFS

Vorgeschichte

Anamnese

Fragebogen und Gespräch

 

Wer führt Intelligenz-, LRS- und Rechentests durch?

Intelligenztests dürfen nur von Psychiatern, Psychologen und Sonderschullehrer durchgeführt werden!

Eine umfassende Diagnostik wird beim FörderZirkel von Sonderschullehrern durchgeführt. Der FörderZirkel verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich der Diagnostik. Die Diagnose der LRS bzw. Rechenschwäche wird von erfahrenen und auf diesen Spezialgebieten qualifizierten Testdiagnostikern gestellt.

Am Ende der Untersuchungen wird ein ausführliches Gutachten mit genauer Fehleranalyse erstellt und es wird festgestellt ob eine LRS bzw Rechenschwäche vorliegt. Eine vorliegende Lese-Recht-Schreibschwäche (Legasthenie) bzw. Rechenschwäche (Dyskalkulie) wird im Gutachten bescheinigt.

Kosten

Die umfassende Diagnostik einer LRS oder einer Rechenschwäche inklusive der Testdurchführung, Auswertung, des ausführlichen schriftlichen Gutachtens und ausführlichen Auswertungsgespräches ist kostenpflichtig.

 

Screening

Verdacht auf LRS oder Rechenschwäche?

Schüler und Schülerinnen verzweifeln oft, wenn beim Lesen, Schreiben oder Rechnen trotz häufigen Übens immer wieder Fehler auftreten. Eine Lese-Rechtschreib- oder Rechenschwäche ist in den meisten Fällen die Ursache.

Um Eltern die Möglichkeit zu geben, das Rechtschreib- oder Rechenkönnen ihrer Kinder testen zu lassen, führt der FörderZirkel regelmäßig kostenlose Tests durch.

Die Diagnose der LRS bzw. Rechenschwäche wird von erfahrenen und auf diesen Spezialgebieten qualifizierten Testdiagnostikern gestellt. In einem Beratungsgespräch werden den Eltern des getesteten Kindes die Ergebnisse des Screenings erläutert.

 

Wie erhalten Sie einen Testtermin?

Rufen Sie einfach an und vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Die Geschäftsstelle ist montags bis freitags jeweils von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr telefonisch für Sie erreichbar: Tel. 02393-1498

Termine können Sie auch per E-Mail erhalten. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

 

Was sollten Sie zum Testtermin mitbringen?

Bringen Sie bitte alle bisherigen Zeugnisse Ihres Kindes mit. Hilfreich für unsere Arbeit sind auch aktuelle Hefte und die letzten beiden Arbeiten im Problemfach.

 

INFOTAGE & SCREENING

Termine:

Freitag, 27.08.2021

Freitag, 24.09.2021

Freitag, 29.10.2021

Freitag, 26.11.2021

14:00 bis 18:00 Uhr

 

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer!

Attachments:
Download this file (ScreeningTermine_2021.pdf)ScreeningTermine_2021.pdf[ ]8953 kB